Dieter Althaus

37308 Heilbad Heiligenstadt

info(at)dieter-althaus.de

< Dieter Althaus einstimmig als Parteivorsitzender bestätigt
25.11.08 15:03
Von: Christoph Gehrmann

Dieter Althaus als Einzelpersönlichkeit im ZdK wiedergewählt


Die Herbst-Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat am 21. und 22. November dieses Jahres 45 Einzelpersönlichkeiten für die nächste vierjährige Amtsperiode gewählt. 

Dieter Althaus erzielte mit 134 Ja-Stimmen das beste Ergebnis aller Kandidaten. Althaus gehört dem Gremium seit dem Jahr 2000 an.

Das ZdK ist das höchste Laiengremium der katholischen Kirche in Deutschland. Die Mitglieder des ZdK wirken an wichtigen kirchlichen Entscheidungen mit, vertreten katholische Anliegen in der Öffentlichkeit und beraten die deutschen Bischöfe. Für Dieter Althaus als engagierter Christ und Politiker ist es eine Selbstverständlichkeit, sich im kirchlichen Bereich zu engagieren.

Christen sind dazu aufgerufen, aus dem Glauben heraus die grundlegenden Werte des Christentums zu leben und in die Gestaltung der Welt einzubringen, so Dieter Althaus. Solidarität, Subsidiarität und unveräußerliche Würde des Mensch sind Grundpfeiler des christlichen Menschenbildes. Als Katholik versteht Dieter Althaus das christliche Menschenbild als Anspruch und Richtschnur seines politischen Handelns. Darum engagiert er sich im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK).

Ebenfalls wurde der Thüringer Europapolitiker Rolf Berend in die ZdK-Vollversammlung wiedergewählt. Zu seiner Motivation, sich als Laie in der Kirche zu engagieren, erklärte er: "Schwerpunkt meiner Arbeit wird in der europäischen Zusammenarbeit liegen. Ich möchte mit Anregungen aus meiner  europapolitischen Arbeit zu Entscheidungsfindungen im ZdK beitragen.  Es sind  nicht zuletzt die Laien, die in besonderer Weise die Fragen der Welt zu Themen der Kirchen machen können. Ich bin der Meinung durch Laien wird die Kirche in der Welt und die Welt in der Kirche gegenwärtig."